Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

Diese Datenschutzrichtlinie beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Navigationssoftware V-Navi bzw. V-Navi-smart der Map and Route GmbH & Co. KG sowie der Map and Route App. Sie erläutert auch die Wahlmöglichkeiten, die Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten haben („Ihre Rechte“) und wie Sie uns kontaktieren können.

I. Wer ist verantwortlich und wie kann ich den Datenschutzbeauftragten erreichen?

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist 

 

Map and Route GmbH & Co. KG 

Pretzfelder Str. 7-11

90425 Nürnberg

vertreten durch die Geschäftsführer Dr. Gerhard Baier und Michael Oschmann

HRA 12259

 

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns oder zum Thema Datenschutz allgemein wenden Sie sich bitte an den Datenschutzkoordinator (Hr. Brucker), den Sie unter der im Impressum angegebenen Anschrift oder unter folgender E-Mail-Adresse erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

II. Ihre Rechte als Betroffener

Jede betroffene Person hat folgende Rechte: 

• Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

• Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)

• Recht auf Löschung bzw. ein Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)

• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO) 

• Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). 

 

Sie können einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung einschließlich einer Analyse von Kundendaten für Werbezwecke jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. 

Darüber hinaus steht dem Betroffenen ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. 

Für die Ausübung der Betroffenenrechte wenden Sie sich am einfachsten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Darüber hinaus haben Sie das Recht zur Beschwerde bei der für Sie zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.

 

III. Zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Map and Route.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei Zugriff auf unsere Navigationslösung und unsere App gewährleisten und welche Arten von personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. 

 

1. Verarbeitung von Daten bei Zugriff auf unsere Apps

a) technisch erforderliche Daten

Beim Zugriff auf unsere Apps werden automatisch Informationen technischer Natur erfasst, um die von Ihnen gewünschten Leistungen der Apps anbieten zu können. Diese Informationen beinhalten eine von uns erzeugte Device-ID, die vom jeweiligen App-Store erzeugte App-ID sowie die von Ihnen verwendete Smartphone-Plattform (Android oder Apple). Diese Informationen sind technisch notwendig, um den Dienst ordnungsgemäß anbieten und von Ihnen angeforderte Daten (etwa Verkehrsinfos) korrekt zur Verfügung stellen zu können. Sie fallen bei Nutzung der Apps zwingend an. Die Device-ID wird stets beim ersten Start der App erzeugt und ist für Abrechnungsvorgänge insbesondere in der V-Navi und V-Navi-smart notwendig. Die von Ihnen getätigten Käufe (In-App-Käufe) werden bei uns zusammen mit den oben angeführten IDs dokumentiert und aufbewahrt für den Fall von Reklamationen. Diese Daten werden von uns umgehend nach Deinstallation der Apps anonymisiert bzw. gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO. 

b) Standortdaten

Die standortbezogenen Dienste (Map and Route App und Navigationslösung V-Navi sowie V-Navi-smart) verwenden Satelliten- oder netzbasierte Standortdaten (GPS, GSM), wenn Sie darin beim ersten Aufruf der App einwilligen. Unterstützte Positionsbestimmungsmethoden des Geräts, etwa Assisted GPS (A-GPS, „Genaue Online-Ortsbestimmung), liefern Ihnen schnellere und genauere Standortdaten. Die Nutzung unterstützter Positionsbestimmungsmethoden kann neben der Übertragung Ihrer Standortdaten auch die Angabe Ihrer Geräte- oder Netzbetreiberkennung beinhalten. Map and Route fragt die Standortinformationen direkt bei Ihrem Gerät ab und erhält in der Regel dazu die Angabe einer Qualitätsstufe bzgl. der Positionsgenauigkeit.

Diese Standortinformationen werden von uns umgehend nach Beendigung des Nutzungsvorgangs anonymisiert oder gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Nutzung der Standortdaten jederzeit zu widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt. Der Verwendung der Standortdaten können Sie am einfachsten widersprechen, indem Sie unter den Einstellungen Ihres Betriebssystems die Ortungsdienste für unsere App deaktivieren.

 

2. Verarbeitung von Daten bei Nutzung der Apps – Ihre Anfragen 

Sofern Sie uns eine Anfrage per E-Mail zukommen lassen, erheben wir Ihre mitgeteilten Daten für die Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens. Diese Angaben speichern wir für Nachweiszwecke über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst.  f DSGVO.

 

3. Hinweise zur Gewährleistung der Datensicherheit

Wir treffen auf unseren Seiten technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen, um die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten vor einem Zugriff durch Dritte, einem Verlust oder Missbrauch zu schützen und einen gesicherten Datentransfer zu ermöglichen.

Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass es aufgrund der Struktur des (mobilen) Internets zu einem ungewollten Datenzugriff durch Dritte kommen kann. Es liegt daher auch in Ihrem Verantwortungsbereich, ihre Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen. Ohne entsprechende Schutzmaßnahmen können insbesondere unverschlüsselt übertragene Daten, auch wenn dies per E-Mail erfolgt, von Dritten mitgelesen werden. 

Bei Nutzung der „Bosch Falschfahrerwarnung“ gilt folgendes:

Allgemeine Nutzungsbedingungen & FAQ der Funktion "Bosch Falschfahrerwarnung" in der V-Navi-App

 

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen ("ANB") gelten für die Nutzung der Funktion "Bosch Falschfahrerwarnung" ("Falschfahrer-Funktion") im Rahmen der V-Navi-App. Die Falschfahrer-Funktion basiert auf einer von der Robert Bosch GmbH, Robert-Bosch-Allee 1, 74232 ("Bosch") entwickelten Software. Alle Nutzerinnen und Nutzer (nachfolgende einheitlich "Nutzer") erkennen mit der Nutzung dieser Funktion die nachstehenden ANB als verbindlich an.

2. Funktionsweise der Falschfahrer-Funktion

2.1 Die Falschfahrer-Funktion basiert auf einer Software, die es ermöglicht, ein falsches Auffahren im Bereich von Anschlussstellen auf bundesdeutschen Autobahnen zu erkennen, sofern der Falschfahrer Nutzer der Falschfahrer-Funktion ist oder seine GPS-Daten aus anderen Gründen von der Falschfahrer-Funktion erfasst werden. Erkennt die Falschfahrer-Funktion, dass ein Autofahrer in verkehrter Richtung auf eine Autobahn auffährt, werden die betroffenen Nutzer der Falschfahrer-Funktion, das heißt gegebenenfalls der Falschfahrer selbst sowie entgegenkommende Fahrer im Umfeld des Falschfahrers gewarnt.

2.2 In diesem Fall erhält der Nutzer, der die V-Navi-App und die Falschfahrer-Funktion aktiviert hat, sowohl eine akustische als auch eine optische Push- Benachrichtigung auf sein Mobiltelefon.

2.2.1 Ist der Nutzer selbst Falschfahrer, erhält er eine akustische und eine optische Benachrichtigung auf seinem Mobiltelefon, mit der Aufforderung die Fahrtrichtung zu prüfen und im Falle des Fahrens entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung am nächstgelegen Fahrbahnrand anzuhalten.

2.2.2 Befindet sich ein Falschfahrer, dessen GPS-Daten von der Falschfahrer-Funktion erfasst werden, im Umfeld eines in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fahrenden Nutzers, erhält der betroffene Nutzer eine akustische und optische Benachrichtigung auf seinem Mobiltelefon, mit dem Hinweis, dass sich ein Falschfahrer in der Nähe befindet.

 

3. Pflichten des Nutzers

3.1 Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung der Falschfahrer-Funktion das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere das Straßenverkehrsgesetz und die Straßenverkehrsordnung zu beachten und einzuhalten.

3.2 Map and Route weist insbesondere auf folgendes hin: Während des Betriebs eines Fahrzeugs ist dem Fahrzeugführer die Nutzung von Mobiltelefonen nur gestattet, wenn hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten wird und entweder nur eine Sprachsteuerung und Vorlesefunktion genutzt wird oder zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze, den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen angepasste Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitig entsprechender Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist (§23 Abs. 1 a) StVO). Dies gilt auch dann, wenn der Nutzer eine akustische oder optische Benachrichtigung i.S.v. Ziff. 2.2 erhält.

3.2.2 Die Nutzung der Falschfahrer-Funktion entbindet den Nutzer nicht davon, die örtlichen Gegebenheiten sowie die Verkehrslage durch eigene Wahrnehmung zu erfassen, zu beurteilen sowie angemessen zu reagieren.

3.3.3 Erhält der Nutzer eine Benachrichtigung i.S.v. Ziff. 2.2 hat er der aktuellen Verkehrssituation angemessen und den allgemein anerkannten Grundsätzen einer solchen Situation entsprechend zu reagieren. Dies liegt ausschließlich in seiner eigenen Verantwortung.

3.3.4 Der Funktionsweise der Software ist es geschuldet, dass nicht jeder Falschfahrer erfasst werden kann (vgl. Ziff. 2.1). Der Umstand, dass der Nutzer keine Benachrichtigung über einen Falschfahrer in seinem Umfeld erhält, bietet daher keine Gewähr dafür, dass kein Falschfahrer in dem Streckabschnitt fährt.

3.3.5 Die Funktionsfähigkeit der Falschfahrer-Funktion hängt zusätzlich von verschiedenen Faktoren ab, die V-Navi nicht beeinflussen kann. Voraussetzung für die Verwendung einer entsprechenden Benachrichtigung i.S.v. Ziff. 2.2 ist insbesondere, dass der Nutzer sein Mobiltelefon in Betrieb hat; der Nutzer die V-Navi-App und/oder die Falschfahrer-Funktion vor Fahrtbeginn neu gestartet hat; in dem jeweiligen Gebiet und zu dem jeweiligen Zeitpunkt eine hinreichende Netzabdeckung besteht; dem Nutzer ausreichend Datenvolumen für die Nutzung der Falschfahrer-Funktion zur Verfügung steht; grundsätzlich eine ausreichende Anzahl an Personen die Falschfahrer-Funktion nutzt; der Falschfahrer Nutzer der Falschfahrer-Funktion ist oder anderweitig von der Falschfahrer-Funktion erfassbare GPS-Daten aussendet.

 

4. Haftung von Map and Route

4.1 Map and Route haftet nicht für Schäden aus vom Nutzer begangenen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung oder das Strafgesetzbuch. Dies gilt auch für infolge dieser Verstöße verhängte Bußgelder und Geldstrafen.

4.2 Map and Route haftet nicht für die im Zusammenhang mit der Benutzung der Falschfahrer-Funktion entstandene Schäden des Nutzers oder für Schäden Dritter, die durch ein eigenes Verhalten des Nutzers im Straßenverkehr und nicht unmittelbar und ausschließlich durch die Benutzung der Falschfahrer-Funktion verursacht wurden. V-Navi haftet im Rahmen dieses Vertrags dem Grunde nach für Schäden des Nutzers oder für Schäden Dritter, die unmittelbar und ausschließlich auf die Benutzung der Falschfahrer-Funktion zurückzuführen sind, wenn

4.3.1 Map and Route oder ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen die Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben;

4.3.2 die Schäden durch die Verletzung einer Pflicht durch Map and Route, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflichten), entstanden sind; bei fahrlässiger Verletzung einer Kardinalspflicht haftet Map and Route der Höhe nach begrenzt auf den Ersatz des vorhersehbar typischerweise eintretenden Schadens;

4.3.3 es um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht, welche auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Map and Route oder eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen;

4.3.4 wenn die Schadensersatzansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz resultieren.

 

4.4 In anderen als den genannten Fällen ist die Haftung von Map and Route - unabhängig vom Rechtsgrund - ausgeschlossen.

 

5. Haftung von Bosch

Bosch haftet nicht für die vom Nutzer verursachten Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung oder das Strafgesetzbuch. Dies gilt auch für die infolge dieser Verstöße verhängte Bußgelder und Geldstrafen.

 

6. Schlussbestimmungen

6.1 Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des deutschen Internationalen Privatrechts.

6.2 Sollten einzelne Vertragsbestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Das gleiche gilt, soweit sich in diesem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Die Vertragsparteien werden sich bemühen, die ganz oder teilweise rechtsunwirksame Bestimmung durch eine angemessene Regelung zu ersetzen, die - soweit rechtlich möglich - dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben würden, sofern sie die Unwirksamkeit bedacht hätten. Gleiches gilt für die nachträgliche Entdeckung einer Vertragslücke.

 

IV.        Unsere Cookie-Richtlinie

1.         Allgemeine Informationen zum Einsatz von Cookies

Unsere Website verwendet sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unsere Angebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Wir verwenden sowohl sogenannte temporäre Cookies, die mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht werden („Session Cookies“), als auch persistente (dauerhafte) Cookies.

Sie haben die Wahl, ob Sie das Setzen von Cookies zulassen möchten. Änderungen können Sie in Ihren Browsereinstellungen vornehmen. Sie haben grundsätzlich die Wahl, ob Sie alle Cookies akzeptieren, beim Setzen von Cookies informiert werden oder alle Cookies ablehnen wollen. Sofern Sie sich für die letzte Variante entscheiden, ist es möglich, dass Sie unser Angebot nicht vollständig nutzen können.

Bei dem Einsatz von Cookies ist zwischen den zwingend erforderlichen Cookies und den für weitergehende Zwecke (Messung von Zugriffszahlen, Werbezwecke) zu unterscheiden.

 

2.          Zwingend erforderliche Cookies bei Nutzung der Webseite

Wir setzen Session-Cookies auf unseren Webseiten ein, die für die Nutzung unserer Webseiten zwingend erforderlich sind. Darunter fallen Cookies, die es uns ermöglichen, Sie wiederzuerkennen, während Sie die Seite im Rahmen einer einzelnen Session besuchen. Diese Session-Cookies tragen zur sicheren Nutzung unseres Angebotes bei, indem sie die sichere Abwicklung der Warenkorbfunktion und des Bezahlvorgangs ermöglichen.